Events

Meet, exchange, train - the GDCh promotes knowledge transfer

Whether in an in-house seminar or an advanced training course, at the annual specialist group conference or at an international congress - experts and scientists share their knowledge with you at GDCh events. More than 8,000 chemists take advantage of these offers year after year. The constant high quality and topicality guarantee the GDCh network, decades of organizational experience and an open ear for all concerns of the chemical community.
Choose the right events for you from around 85 training courses and over 20 conferences!

Deutsche Bahn

With the train
? 54.90 (one way) too
Events of the GDCh

Carl Bosch Info Center

Decision of the GDCh board on the coronavirus (COVID-19)

Due to the ongoing corona pandemic, the Executive Board decided to cancel or postpone all face-to-face events of the GDCh until December 31, 2021, in addition to its resolutions of March 16, May 5 and November 4, 2020. Instead, the GDCh structures are encouraged to switch to virtual formats. Exceptions to this rule are only possible in well-founded individual cases and require careful examination in close consultation and in agreement with the management.

If the situation changes fundamentally for the better, this decision will be adjusted accordingly.

You can find more information here www.gdch.de/corona

Calendar of events

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

68 Events gefunden
1 2 3 4 5   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
30.08.2021 041/21

E-Learning: Grundlagen der makromolekularen Chemie II: Charakterisierung, Eigenschaften und Anwendungen von Polymeren (041/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Sebastian Koltzenburg
Art: FB

vom 30.08.2021 bis 02.11.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Jeder fünfte Industriechemiker arbeitet im klassischen Kunststoffbereich. Hinzu kommt eine erhebliche Anzahl an Polymerchemikern aus Segmenten wie beispielsweise Wasch- und Reinigungsmitteln oder Pharmaformulierungen - hier spielen funktionale Polymere, also weniger die klassischen Kunststoffe, eine immer größere Rolle. Die Wahrscheinlichkeit, im Verlauf der verschiedenen Tätigkeiten innerhalb eines Unternehmens der Chemieindustrie irgendwann mit Makromolekülen in Kontakt zu kommen, ist somit in der industriellen Realität sehr hoch. Ziel dieses E-Learning-Kurses ist es, ein grundlegendes Verständnis der einzigartigen Eigenschaften polymerer Materialien zu vermitteln. Hierbei werden die beiden wichtigen Fälle der amorphen und teilkristallinen Materialien ebenso diskutiert wie das Verhalten von Polymeren in Lösung. Die Formgebung von Kunststoffen wird ebenso angesprochen wie das Thema „Kunststoffe und Umwelt“.

Inhalt:
Die Fortbildung vermittelt einen kompletten Überblick über die wissenschaftlichen Grundlagen der physikalischen Chemie der Polymere.
Hauptthemen sind:
■ Polymeranalytik / Molmassenbestimmung
• Absolut- und Relativverfahren
• Vor- und Nachteile in der Praxis
Polymere im festen Zustand
• Amorphe und teilkristalline Polymere
• Morphologie von teilkristallinen Polymeren
• Thermisches Verhalten: Schmelzpunkt und Glasübergang
Materialeigenschaften
• Viskoelastizität
• Polymere Schäume
• Faserverstärkte Polymere
Polymerverarbeitung
• Urform- und Umformverfahren
• Fügeverfahren
• Additive
Polymere in Lösung
• Knäuelmodelle
• Löslichkeit von Polymeren
• Anwendungen
Kunststoffe und Umwelt
• Recyclingoptionen
• Biopolymere
• Einordnung in den Gesamtkontext

Zielgruppe:
Die Fortbildung richtet sich sowohl an Chemiker und Materialwissenschaftler aus der Praxis, die mit Polymeren bisher wenig Kontakt hatten oder die nach ei¬ner gewissen Zeit in der Industrie ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen, als auch auch an Absolventen verwandter Studiengänge aus Physik, Material- oder Ingenieurwissenschaften.

Gebühr für Mitglieder: 780 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 860 EUR

30.08.2021
abgesagt
589/21

E-Learning: Medizinprodukte gesetzeskonform planen, entwickeln und erfolgreich zulassen (589/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Dietmar Schaffarczyk
Art: FB

vom 30.08.2021 bis 30.09.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Einführungskurs und Workshop in die Arbeit mit Auditier und Zertifizierstellen sowie mit Zulassungsbehörden: Dieser Einführungskurs unterrichtet in Theorie und mit anschaulichen Praxisbeispielen die gesetzlichen und regulatorischen Voraussetzungen und Verpflichtungen beim Entwickeln von Medizintechnikprodukten, die ganz oder zum Teil aus chemischen Komponenten bestehen. Chemische Prozesse spielen in der Entwicklung neuer Medizinprodukte eine immer bedeutendere Rolle. Seien es Oberflächenmodifizierungen für besseres Einheilen, Coatings für den Wirkstofftransport, die Entwicklung bioaktiver Polymere oder die Herstellung biologisch abbaubarer, hochfunktionaler Werkstoffe für Implantate: Immer mehr Alleinstellungsmerkmale von Medizinprodukten werden von der (Bio)Chemie definiert sein. Jedoch stellen Zulassungsbehörden besonders hohe Ansprüche an die Entwicklungsarbeit. Nur eine hinreichende Kenntnis von Zulassungsvoraussetzungen, von Normen, Standards und Bewertungsverfahren kann erfolgreich dabei helfen, formale Fehler in der Entwicklungsarbeit und das Scheitern im Zulassungsprozess zu vermeiden.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Quality Assurance & Regulatory Affairs – So stimmt die
Chemie auch im regulierten Bereich!
■ Von der Produktidee bis hin zum zugelassenen Medizinprodukt
■ Die Gesetzeslage – EU Medical Device Regulation (MDR)
■ Die Bedeutung von Normen für die Einhaltung gesetzlicher
und regulatorischer Vorschriften
■ Zulassungsbehörden und die Rolle der „Benannten Stelle“
(Notified Body)
■ ISO 13485, Kapitel 7: Entwicklungsarbeiten leiten und lenken
■ Risikoanalyse nach ISO 14971: Risiken schnell und sicher
entdecken und erfolgreich beherrschen
■ Prozessvalidierung: Prozesse erfolgreich entwickeln und gesetzeskonform kontrollieren

Zielgruppe:
Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, forschende und fertigende Industrie; geeignet auch für Studenten, CTA, BCTA

Gebühr für Mitglieder: 830 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 910 EUR

10.09.2021 985/21

E-Learning: Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie (985/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Andreas M. Schneider
Art: FB

vom 10.09.2021 bis 08.10.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, die für Kaufleute und Ingenieure in der chemischen Industrie und im Chemiehandel notwendigen grundlegenden Kenntnisse der Allgemeinen und Anorganischen Chemie zu erlangen. Die Teilnehmer sollen allgemeine Gesetzmäßigkeiten erkennen und Zusammenhänge zwischen Struktur und Eigenschaften von Stoffen verstehen können. Zudem wird auf den Umgang mit gefährlichen Stoffen hingewiesen und Fragen des Umweltschutzes werden erörtert.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
Chemische Rohstoffe und anorganische Grundchemikalien als Ausgangsstoffe der chemischen Produktion bzw. der Wertschöpfungskette:
■ Atom, Molekül, Element und Verbindung
■ Metalle und Nichtmetalle
■ Säuren und Basen
■ Oxidation und Reduktion
■ Energieinhalt und chemische Reaktion
■ Elektrochemie
■ Großtechnische Verfahren am Beispiel der Schwefelsäure-, Chlor- und Ammoniakherstellung
■ Einfache stöchiometrische Berechnungen

Zielgruppe:
Kaufleute und Sachbearbeiter in der chemischen Industrie, in chemieverarbeitenden Betrieben und im Chemiehandel; Ingenieure in der chemischen Industrie, Anlagenplanung und Produktion; Mitarbeiter in Umweltschutz-Abteilungen von Industrie und Behörden; Patentsachbearbeiter ohne chemische Ausbildung

Gebühr für Mitglieder: 1.370 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.450 EUR

27.09.2021 520117

42nd FGMR Annual Discussion Meeting

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Christian Griesinger, Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V.

Art: TG

vom 27.09.2021 bis 01.10.2021

Weitere Informationen:
http://www.gdch.de/fgmr2021

Kontaktdaten:
c.kilb@gdch.de
Tel.: 069 7917-357
Fax: 069 7917-1357

27.09.2021
abgesagt
595/21

Präsenzkurs: Rheologische Charakterisierung von Emulsionen und Suspensionen (595/21)

Ort: Nürnberg
Leitung: Prof. Dr. Karl-Heinz Jacob
Art: FB

vom 27.09.2021 bis 28.09.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Dieser Kurs zeigt auf, wie die Rheologie zur Entwicklung und Optimierung von dispersen Produkten (Cremes, Lacke ...) effektiv genutzt werden kann. Die Rheologie bietet weitaus mehr an Möglichkeiten als die Messung von Fließkurven. Grundlagen und Praxisbeispiele helfen dem chemischorientierten Mitarbeiter im Entwicklungslabor oder in der Qualitätssicherung zu verstehen, wie die Rheologie als analytische Methode funktioniert und welche Informationen sie über den Aufbau von Emulsionen oder Suspensionen liefern kann.

Inhalt:
Die Veranstaltung gibt einen Überblick zu den theoretischen
Grundlagen der Rheologie und den Möglichkeiten
moderner Rheologie-Messtechnik zur Charakterisierung
disperser Produkte. Die Palette disperser Produkte reicht
von Malfarben und Lacken über Pflegeprodukte hin bis zu
Schmierstoffen. An einem breiten Spektrum von Anwendungsbeispielen
werden die Möglichkeiten und Grenzen zur
Charakterisierung solcher Produkte diskutiert. Die Behandlung
praktischer Beispiele im Labor verdeutlicht die
Relevanz der Rheologie für die Produktentwicklung und
Qualitätssicherung.
In Theorie und Praxis wird aufgezeigt, welche Informationen
rheologische Messungen über den Aufbau von Dispersionen
liefern können. Ergänzend dazu werden auch die Ergebnisse
von Methoden einbezogen,
die Informationen über Partikelgrößenverteilungen,
Zetapotenzial, Partikelgestalt, Salzfracht
usw. liefern.

Zielgruppe:
Chemisch-technisch orientierte Mitarbeiter, die Rheologie zur Lösung praktischer Fragestellungen in Forschung und Routine heranziehen wollen. Im Fokus steht die Anwendung der Rheologie bei der Entwicklung und Charakterisierung von Produkten basierend auf Suspensionen und Emulsionen.

Gebühr für Mitglieder: 910 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 990 EUR

27.09.2021 056/21

Online-Kurs: Ausgewählte Themen der Präparativen Organischen Chemie für Laboranten (056/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Holger Butenschön
Art: FB

vom 27.09.2021 bis 28.09.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs hat das Ziel, die Kenntnisse der Teilnehmer aufzufrischen und durch neue, moderne Aspekte der Präparativen Organischen Chemie, insbesondere aktuelle Themen wie Metallorganische Chemie, Syntheseplanung und Katalyse, zu erweitern.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Wissenswertes zu chemischen Reaktionen und Syntheseplanung
■ Metallorganische Chemie mit Lithium, Magnesium und
Zink (Synthese, Struktur, Reaktionen, hochaktive Metalle)
■ Carbenkomplexe in der Organischen Chemie (Fischer-,
Schrock-Carbenkomplexe, Carbonylolefinierungen, Olefinmetathese)
■ Übergangsmetallkatalyse (Historie, Hydroformylierung,
Ziegler-Katalyse, Hydrierungen, Cycloisomerisierungen,
Katalyse mit Pd, Au und Ru)
■ Moderne Oxidationsreaktionen: Von Dimethyldioxiran zur Jacobsen-Katsuki-Epoxidierung

Zielgruppe:
Motivierte Laboranten sowie Bachelors und vergleichbar Qualifizierte

Gebühr für Mitglieder: 860 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 940 EUR

27.09.2021
520117

42nd FGMR Annual Discussion Meeting

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Christian Griesinger, Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V.

Art: TG

vom 27.09.2021 bis 01.10.2021

Weitere Informationen:
http://www.gdch.de/fgmr2021

Kontaktdaten:
tgonline@gdch.de
Tel.: 069 7917-357
Fax: 069 7917-1357

28.09.2021 674/21

Online-Kurs: Moderne HPLC-MS-Methoden in der Lebensmittel- und Futtermittelanalytik (674/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Hans-Ulrich Humpf
Art: FB

am 28.09.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundlagen, Anwendungen und aktuellen Trends der HPLC-MS/MS und HPLC-HRMS in der Lebensmittel- und Futtermittelanalytik.

Inhalt:
Der Kurs soll den Teilnehmern einen Überblick über moderne HPLC-MS/MS- und HPLC-HRMS-Techniken vermitteln
sowie aktuelle Entwicklungen, Trends und Anwendungen
aufzeigen. Neben den Grundlagen werden insbesondere
am Beispiel verschiedener Kontaminanten (z.B. Mykotoxine,
Pestizide, PFT) und im Rahmen der Proteinanalytik (z.B. Allergene)
methodische und instrumentelle Trends und Neuentwicklungen vorgestellt.

Schwerpunkte sind:
■ Grundlagen der HPLC-MS/MS und HPLC-HRMS
■ Multimethoden
■ Screening mittels HPLC-HRMS
■ Quantifizierungsverfahren
■ Empfindlichkeit und Selektivität
■ Matrixproblematik

Zielgruppe:
Lebensmittelchemiker, analytische Chemiker, Chemotechniker

Gebühr für Mitglieder: 570 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 650 EUR

28.09.2021
Nur noch wenige Plätze verfügbar
656/21

Präsenzkurs: Neue analytische Methoden und rechtliche Vorgaben in der Pestizidanalytik (656/21)

Ort: Frankfurt am Main
Leitung: Dr. Günther Kempe
Art: FB

am 28.09.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs soll den Teilnehmern einen Überblick über moderne Methoden zur Rückstandsanalytik von Pestiziden vermitteln sowie aktuelle Entwicklungen, Trends und Anwendungen aufzeigen. Aktuelle rechtliche Grundlagen und toxikologische Bewertungen sind ebenso Gegenstand der Diskussion.

Inhalt:
Der Kurs befasst sich mit aktuellen Entwicklungen in der Rückstandsanalytik von Pflanzenschutzmitteln.
Diese Themen werden gemischt mit aktuellen Beiträgen zu neuen Rechtsbezügen, die für die Beurteilung von Rückständen in Lebensmitteln wichtig sind. Vertreter aus der Wirtschaft und von Behörden des Bundes kommen ebenso zu Wort wie Vertreter von Handelslaboren, die die Hauptlast der Rückstandsanalytik in Deutschland tragen.

Zielgruppe:
Lebensmittelchemiker, Rückstandsanalytiker im öffentlichen Dienst sowie aus Handelslaboratorien, die die neuen Techniken und rechtlichen Bestimmungen kennen lernen und zur Lösung ihrer Probleme einsetzen möchten

Gebühr für Mitglieder: 570 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 650 EUR

29.09.2021 900/21

Online-Kurs: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Chemiker (900/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Uwe Kehrel
Art: FB

vom 29.09.2021 bis 30.09.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ohne grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse geht es nicht! Um betriebswirtschaftliche Entscheidungen treffen zu können ist ein Verständnis wesentlicher betriebswirtschaftlicher Denkweisen und Instrumente unumgänglich. Der Kurs bietet einen kompakten Überblick über die wichtigsten Bereiche der BWL. Der Kurs soll Chemiker beim Aufbau einer persönlichen BWL-Kompetenz unterstützen und sie so befähigen, bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und Sichtweisen fachgerecht mitwirken und mitentscheiden zu können.

Inhalt:
Ausgehend von der Unternehmensstrategie werden Implikationen auf Abläufe in der Beschaffung, im
Marketing, in der Produktion und im Innovationsmanagement erläutert sowie Zweck und Struktur des
internen und externen Rechnungswesens anhand praxisorientierter Beispiele beschrieben.
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Aufbau von Unternehmen
■ Grundlagen der Strategieformulierung und Implementierung
■ Spannungsfeld von Märkten und Marketing
■ Grundlagen des Innovationsmanagements
■ Funktion von Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung
■ Kostenkalkulation
■ Bewertung von Investitionen

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter ohne bzw. mit geringen betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen, die einen kompakten Einstieg in die BWL suchen sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms „Geprüfter Wirtschaftschemiker (GDCh)®“

Gebühr für Mitglieder: 800 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 880 EUR

1 2 3 4 5   »

Advanced training

The GDCh training program offers you effective training in the fields of chemistry, other natural sciences and interdisciplinary areas such as quality assurance, business administration or Patent Law . Whether you want to get to know the latest methods in your area of work or would like to support your Career with a further qualification, you will find the right courses with us. Course offer
Technical programs
Information for participants
In-house courses

conferences

Exchange of information and experiences at a high level

We significantly support the GDCh structures in the preparation and organization of your conferences as important communication forums of the GDCh. In addition, we also organize international congresses and conferences after professional coordination. Contact us!

Conditions of participation
We organize your conference

The GDCh on site

The local associations and JCF regional forums of the GDCh have made it their business to not only address the professional world with their locally organized events, but also to give those interested in the natural sciences understandable insights into the diversity of chemistry in research and industry. The spectrum of the lectures ranges from the classic specialist lectures on current and historical topics to the traditional Christmas colloquia at universities to well-attended experimental lectures.

This page has been machine translated. If you have any feedback or comments please feel free to contact us.

last modified: 10.05.2021 15:49 H from